Samstag, 11. April 2015

Glück im Unglück

Bei uns ist wieder Antibiotikum angesagt, denn gestern hat sich mein einer großer Sohn in der Schule einen Zahn komplett rausgeschlagen und den Schneidezahn daneben halb abgeschlagen. Den verlorenen Zahn konnten die Ärzte zum Glück wieder einsetzen, jetzt hoffen wir, dass er wieder anwächst. Alles ist jetzt gesichert durch etwas Ähnliches wie eine Zahnspange und sieht wirklich wild aus, aber am wichtigsten ist, dass er keine Schmerzen hat und es ihm den Umständen entsprechend gut geht. Absolut verboten in den nächsten vier Wochen sind Abbeißen und jeglicher Sport. Aber von der Fahrt im Notarztwagen mit Blaulicht, zusammen mit dem Zwillingsbruder, der sofort als familiäre Unterstützung aus seiner Klasse geholt wurde, werden beide noch lange erzählen. 
Puh! So schnell kann es gehen!

LG von Caro

PS:
Nicht vergessen! 
Morgen ist wieder der 12., dh es ist Zeit für "12v von 12"! 
Wer nicht mitmacht, ist selber Schuld!

PPS:
Und wer noch immer nicht weiß, was das ist, dem sei es hier nochmal erklärt.

Kommentare:

  1. Oh Mann Caro, ich fühle mit Euch! Ich hoffe der Zahn wächst schnell wieder an! 4 Wochen nichts beißen ist heftig.
    Also gute Besserung meine Daumen sind gedrückt!
    glg!
    claudia

    AntwortenLöschen
  2. Uhi!!! Das kann ich mir vorstellen wie Dir da zu Mute war. Da bleibt einem als Mutter kurzzeitig das Herz stehen! Ich drücke Euch die Daumen, dass alles gut wird!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, schön wenn dann doch noch alles gut gegangen ist. Und so ein Bruder an der Seite tut einfach wirklich gut!

    AntwortenLöschen
  4. Uiuiui...das kenne ich. Hab mir selbst mit 12 die Vorderzähne zur Hälfte abgeschlagen...da war nichts mehr zu retten. Zum Glück konnte die Zahnärztin später vernünftige Kronen raufhauen...aber die Zeit dazwischen war leicht ätzend...aber super, das hier nochmal vieles gut gegangen ist! LiebGruss!

    AntwortenLöschen
  5. Oh weh,der arme Bub! So einen Unfall hatte mein Sohn auch. Ich kann mich noch sehr gut erinnern. Da läuft mir doch glatt ein Schauer über den Rücken!
    Ich drücke mal ganz fest die Daumen, dass der Zahn wieder anwächst. Gute Besserung.
    LG Jacqueline

    AntwortenLöschen
  6. Ich drücke die Daumen, dass alles halbwegs wieder gut wird!

    AntwortenLöschen
  7. Ach du meine Güte! Ich wünsche dir, dass du dich schnell von diesem Schock erholst und deinem Sohn viel Glück beim Zahn wieder anwachsen. Natürlich auch gute Besserung, aber das versteht sich ja von selbst.
    Lg. Irene
    www.moliba.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Autsch, da hab ich richtig mit gelitten. In meinem Bekanntenkreis gab es einen Jungen dem ähnliches wiederfahren ist, dort sind die Schneidezähne wieder angewachsen. Ich drücke euch die Daumen. LG Heike

    AntwortenLöschen
  9. Ohjeh! Alles gute für die Zähne!
    Zähne sind auch immer gleich soooo ne riesen Sache! :-(
    Wünsche schnelle Genesung und gute Ablenkung, wenn Sport verboten ist...;-)
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Caro, ich drück ganz feste meine Daumen, dass alles gut geht mit dem Zahn. Irgendwann kann man bestimmt drüber lachen. Aber in dem Moment sind wahrscheinlich alle total "geschockt" und erschrocken. Mir läuft es gleich kalt den Rücken runter, wenn ich mir das auch nur vorstelle. Aber, alles wird gut!! Auch der Zahn!!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  11. O wei!
    Ich wünsche gute Besserung und dir gute Nerven!

    Sonnige Grüße, katrin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Caro,

    ich fühle absolut mit dir!
    Bei uns ist das im Januar passiert. Beide Schneidezähne komplett raus, aber es waren NUR die Milchzähne.
    Und da war der Schock schon riesen groß. Bei uns allen.

    Ich hoffe, dass alles gut läuft! Und Durchhaltevermögen für den einen Großen! :/

    Viele Grüße & noch ein schönen 12von12 Sonntag
    Maria

    AntwortenLöschen
  13. Mir läuft es gerade ganz kalt den Rücken runter. Ich drück die Daumen!

    AntwortenLöschen
  14. Ach du schande, das hört sich ja gruselig an. Alles Gute und rasche Genesung!!
    LG
    Mo

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe deinen Blog gestern gefunden, war begeistert von der 12von12-Idee (werde wohl dabei mitmachen) und las dann diesen Bericht über die Zahngeschichte. Oje, ich kenne so etwas. Mein Sohn hatte sich vor vielen Jahren, eine Woche vor der Einschulung, vorne beide Zähne ausgeschlagen - er war beim Fahrradfahren an den Verschluss eines Containers gekommen. Es hat gedauert, da in eine Lücke später implantiert werden musste. Ich drücke euch die Daumen, dass die Entzündung schnell zurück geht.
    Mit vielen Grüßen,
    Karin

    AntwortenLöschen
  16. ui neeeeiin, das tut mir ja jetzt weh!!!!
    Hoffentlich klappt alles..
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen