Montag, 9. März 2015

Buchempfehlung: Das Licht zwischen den Meeren

Kein leicht zu lesendes Buch. Zu traurig ist das Thema, zu beklemmend ist teilweise die Atmosphäre. 
Und doch fand ich es sehr lesenswert: 
Nach dem ersten Weltkrieg kehrt Tom Sherbourne 1920 traumatisiert von der Front zurück nach Australien, hin- und hergerissen zwischen der Erleichterung, den Krieg überstanden zu haben und dem Gefühl, sein Leben nicht verdient zu haben. Er nimmt eine Stelle als Leuchtturmwärter vor der Küste Australiens an , auf einer kleinen Insel, lediglich durch ein alle paar Monate anlaufendes Versorgungsschiff verbunden mit dem Festland. Bei einem seiner raren Landurlaube lernt er Isabel Greymark kennen und lieben, welche ihm trotz aller Entbehrungen auf die Insel Janus Rock folgt. Doch das Leben meint es nicht gut mit den beiden: Isabel erlebt eine Fehlgeburt nach der anderen und verschließt sich immer mehr. Eines Tages jedoch, wird ein Boot am Strand angetrieben. An Bord: die Leiche eines junge Mannes und ein zwei Monate altes Baby. Isabel kann nicht anders, als sich dieses kleinen Wesens anzunehmen und bringt Tom dazu, entgegen der Vorschriften, das Kind als ihr eigenes auszugeben. Doch darf sie so selbstsüchtig sein? Ist nicht irgendwo eine am Boden zerstörte Mutter, die um ihr vermeintlich totes Kind trauert? Verlangt sie von Tom und ihrer Ehe nicht zuviel,sie zu schützen?

„Wenn es um ihre Kinder geht, werden Eltern nur von ihren Instinkten und der Hoffnung getrieben. Regeln und Gesetze spielen keine Rolle."

LG von Caro

Kommentare:

  1. Wow, das hört sich gut an. Schwere Kost.
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Auch wenn`s "schwere Kost" ist, das klingt richtig gut. Danke für den Tipp.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  3. Netter Background! :)) ♥nic

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Tip. Ich habe das Buch gelesen und war hin und her gerissen. Ein starkes Buch über ein ernsthaftes Thema. Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich habe das Buch gelesen, gleich als es herauskam. Sehr empfehlenswert, man wird bis zum Schluss immer wieder emotional überrascht und auch auf die Probe gestellt.

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich total interessant an, ich habe es auf meine Wunschliste gesetzt. Danke.

    Marianne
    Let's Read

    AntwortenLöschen
  7. Vielen dank für den Buchtipp.Ich habe das Buch gestern ausgelesen und es hat mich sehr berührt.
    Es hat mir sehr gefallen und bin gedanklich immer noch bei der traurigen Geschichte...

    AntwortenLöschen