Montag, 20. Juni 2011

So geht das: Kissenhülle mit Hotelverschluß

Neulich fragten mich die Damen in der Krabbelgruppe des kleinsten Mitbewohners, ob ich ihnen 6 Kissen für die Kuschelecke nähen würde. Ja, das mach ich gerne, denn Kissen mit Hotelverschluß gehen ratzfatz. Und weil ich mich auch immer über kostenlose Anleitungen freue, egal auf welchem Nähniveau, habe ich euch schnell mal aufgeschrieben, wie ich das mache:

Zunächst schneidet ihr euch den ausgesuchten Stoff zu:
Mein Kissen soll eine Endgröße von 50x 50 haben, 
dh ich schneide ein Quadrat zu mit den Maßen 51,5 x 51,5 und 2x Teile in der Größe 51,5 x 42 cm.


Dann versäuber ich alle Kanten mit Zickzackstich, damit der Stoff nicht ausfranst.


Jetzt geht´s ans Bügelbrett: 
eine Kante der kleineren Stücke schlagt ihr etwa 2 cm um und bügelt sie (die landet später innen, muß also nicht perfekt aussehen).

Bei dem anderen kleinen Stück bügelt ihr erst 1 cm um und dann nochmal 2 cm


Diese Kanten werden jetzt festgenäht. Ich stelle dafür meine Nadel gerne ganz nach links und orientiere mich dann an der linken Kante des Nähfüßchens und der linken Stoffkante.


Dann näht ihr diese kleineren Teile oben und unten an das große Quadrat und habt ein langes Stück, bei dem oben und unten jeweils die umgenähten Kanten sind.

Sieht dann so aus:


Stoff umdrehen, die schöne Seite liegt jetzt unten.
Jetzt wird richtig hingelegt und zwar (ganz wichtig!) erst von oben das Stück Stoff mit der schönen Kante 

 

und dann das mit der nicht so schönen Kante von unten drüber.


Jetzt nur noch rechts und links jeweils die offenen Seiten zunähen, die Ecken bißchen abschrägen, 

 

wenden, Ecken ausformen und fertig ist das Kissen mit Hotelverschluß!

 

 

Das ging doch wirklich schnell, oder?


LG von Caro

PS:
Und wie passend, bei Frau Limetrees gibts heute eine Anleitung, wie man eine Kissenhülle mit Reißverschluß näht :o)
Bitte hier lang!

Kommentare:

  1. In der Variante, also die Rückenteile vor dem zusammenlegen festzunähen, kannte ich noch nicht. Für einen Nähanfänger ist dies sicher sehr hilfreich!
    Danke für deine Mühe!

    LG

    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Super! Vielen lieben Dank für die Anleitung!

    LG bine

    AntwortenLöschen
  3. suuuuuuuuuuuuuuuuuuper daaaaanke danke ich probiers nachher gleich mal aus (-:

    lg dolly

    AntwortenLöschen
  4. tolle Anleitung, vielen lieben Dank.

    Hab ich gleich mal bei mir verlinkt, ich hoffe es ist in Ordnung.

    LG
    biggi

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für diese tolle Anleitung! Jetzt weiß ich endlich, wie es richtig geht!

    Das Kissen sieht klasse aus. Das freut bestimmt die Krabbelkinder, oder?

    LG,
    Britta

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Anleitung. Die kommt wirklich zur rechten Zeit. Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Anfängeranleitung - klasse!

    Grüsslichst,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die Super Anleitung! Geht echt RatzFatz!
    GLG!

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir stehen auch gerade drei Kissen fürs Wohnzimmersofa an. Ich werde die mal nach dieser Anleitung nähen und auf den Reißverschluss verzichten. Danke für Deine Anleitung!
    Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schönes Kissen, Ich liebe den Hotelverschluss... Ich nähe ihn allerdings ein klein wenig anders. Und zwar nähe ich die Einzelteile nicht erst an, sondern näher einfach rundherum die 3 Teile zusammen, wie sie bei dir zum Schluss liegen. Man benötigt ja keine Wendeöffnung, da man den Verschluss zum wenden hat^^
    Geht ebenso schnell. einfach in der Ecke die Nadel unten lassen, dann das Füßchen hoch, Stoff rum,Füßchen wieder runter, weiter nähen...

    AntwortenLöschen
  11. das kommt gerade richtig, danke! jetzt werde ich mich endlich aufraffen den seit monaten im schrank liegenden stoff in kissen zu verwandeln.

    liebse grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Ich vermisse eine Sache bei der Anleitung.
    Alle Nähte werden vor der Weiterverarbeitung ausgebügelt!!!
    Die Weiterverarbeitung geht viel leichter, schneller und es sieht auch besser aus.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Caro,

    vielen lieben Dank für die ausführliche Anleitung! Für einen Nähanfänger wie mich genau das Richtige (und Sofakissen hatte ich sogar geplant ;-) )

    LG
    Carina

    AntwortenLöschen
  14. Und noch eine Carina sagt danke schön für die tolle Anleitung. Da leg ich doch gleich los !

    AntwortenLöschen
  15. Danke für die schöne Anleitung! Jetzt muss ich aber mal nachfragen: Warum wird der Stoff erst zerschnitten, wenn aber nicht mehrere Stoffe, z.B. anderer Stoff im Rückteil, eingesetzt werden? Der Kissenbezug besteht ja nur aus einem Stoffmuster. Habe ich etwas nicht richtig verstanden?
    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  16. @janine: bei mustern, die in eine Richtung laufen (wie bei den Eulen) würde das Muster sonst hinten auf dem Kopf stehen und das finde ich immer doof. Und wenn man nur 1m Stoff hat, kann es auch sein, daß die Umschläge hinten zu kurz werden, wenn man alles in einer Bahn zuschneidet. Aber sonst spricht natürlich nichts dagegen und bei kleineren Kissen mach ich das meist auch.

    AntwortenLöschen
  17. @Caro: Danke für die Erklärung. Nach meinem Kommentar habe ich mir Deine Fotos nochmal näher angeschaut und dabei gesehen, dass die Eulchen sonst auf dem Kopf stehen würden. Es musste ja einen Grund haben.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  18. Vielen lieben Dank für die tolle Beschreibung. Damit sind meine Kissenhüllen perfekt gelungen.

    Dein Blog ist einfach klasse.

    Dank für deine Bemühungen, uns an deinen Ideen teilhaben zu lasse.

    GLG Evelyn

    AntwortenLöschen
  19. Vielen lieben Dank für die tolle Beschreibung. Damit sind meine Kissenhüllen perfekt gelungen.

    Dein Blog ist einfach klasse.

    Dank für deine Bemühungen, uns an deinen Ideen teilhaben zu lasse.

    GLG Evelyn

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    danke für die tolle anleitung.
    Wie ist das bei einem 40x40 Kissen, sind dann die 2 teile 42,5 x 32cm?
    vielen Dank

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,

    danke für die Anleitung. Ich habe schon nach mehreren Kissenbezug-Anleitungen genäht, aber diese gefällt mir am besten und habe bisher einige Kissenbezüge danach genäht. (siehe hier: http://goldengelchen.blogspot.de/2012/01/noch-mehr-schnee.html und hier: http://goldengelchen.blogspot.de/2012/04/neue-kissen-braucht-das-land.html)
    Ich nehme allerdings weniger Nahtzugaben, damit der Bezug nachher enger am Kissen "anliegt".
    Bei einem Schritt stutze ich allerdings:
    "Stoff umdrehen, die schöne Seite liegt jetzt UNTEN.
    Jetzt wird richtig hingelegt und zwar (ganz wichtig!) erst von oben das Stück Stoff mit der schönen Kante ..."

    Muss die schöne Seite nicht OBEN liegen, so wie auch auf dem Foto darüber sichtbar, man kann sich also das umdrehen schenken? Dann klappt man nämlich die angenähten Teile nach innen (wie dann gut beschrieben), so dass alle schönen Seiten nach innen zeigen.

    Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
  22. Super schöne Anleitung. Hab als mein erstes Nähprojekt diesen Kissenbezug ausgewählt und ist mir ziemlich gut gelungen. Nun versuch ich das morgen auch noch als Deckenbezug... :-)
    Danke, Josie

    AntwortenLöschen
  23. Nicht mein erstes Kissen - aber ich brauch immer wieder eine Anleitung :-) Und da ich meine alte nicht mehr fand hab ich gesucht - und diese hier gefunden. Perfekt. Gefällt mir am besten von allen zumal ich mit einer Overlockmaschine arbeite, da geht das ratzfatz! PG Andrea

    AntwortenLöschen
  24. Ein riesen Dankeschön. Ich habe alles gut verstanden und musste endlich mal wieder nicht den Auftrenner benutzen, was mir eigenlich in 99% alles Fälle passiert.
    Das Kissen sieht toll aus und ich habe mein erstes Weihnachtsgeschenk fertig :-)

    AntwortenLöschen
  25. Vielen Dank für diese tolle Kissenhüllenanleitung!! Endlich habe ich mich an dieses Projekt heran gewagt!! Es werden noch weitere Kissen folgen.
    Vielel Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  26. Danke schön für die schöne Anleitung! Sind gerade fertig geworden und sehen Klassse aus.

    AntwortenLöschen
  27. Vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich werde mich nun an das Projekt "Sofakissen verschönern" wagen.

    Liebe grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  28. Auch ich möchte mich herzlich für die Anleitung bedanken! Für mich, als absoluten Nähanfänger mit zwei linken Händen war das super zu bewältigen und - schwupps- im Handumdrehen waren zwei neue Kissenbezüge geschaffen.

    Liebe Grüße!
    Heike

    AntwortenLöschen
  29. Liebes Frau Kännchen, DANKE für die tolle Anleitung! Ich fahre jetzt schnell zu Charlottas's, kaufe Stoff und dann geht's ab an die Maschine.

    Hab schöne Weihnachten :-)

    Kathi

    AntwortenLöschen
  30. Danke für diese sehr hilfreiche Anleitung. Hat super damit geklappt :-)! Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  31. Auch ich fand die Anleitung sehr hilfreich und war froh als Nähanfänger auf den Reißverschluss verzichten zu können. Hab es eben ausprobiert und es sieht super aus! Vielen Dank! :)

    AntwortenLöschen
  32. Herzlichen Dank für die tolle Anleitung! Ging wirklich super schnell und sieht gut aus!

    Katharina

    AntwortenLöschen
  33. Ganz herzlichen Dank für diese ausführliche Nähanleitung!
    Micha

    AntwortenLöschen
  34. Ich habe eben meinen ersten Kissenhülle-Prototyp fertiggenäht. Super leicht zu machen. Danke für die Anleitung. Es werden noch einige folgen - für die Kuschelecke im Zimmer meines Sohns.
    Noch eine Frage: Warum werden die drei Stoffteile vor dem zusammennähen versäubert? Würde es nicht ausreichen am Ende beim fertigen Kissen die Ränder zu versäubern?!
    Danke :)

    AntwortenLöschen