Dienstag, 13. November 2007

Vorsicht Suchtgefahr!

Wer in der Weihnachtszeit nicht den Lindt Weihnachtsmandeln verfallen ist,
liest bitte nicht weiter :-)

Ein Superrezept
und absolut kinderleicht zu machen

Selbstgemachte Weihnachtsmandeln

Man nehme:

600g ganze Mandeln
und verteile diese gleichmäßig auf einem Backblech.

Dann bestäube man sie mit reichlich Puderzucker
und schiebe sie bei 160°-180°C in den Ofen.

Nach 20 Minuten sieht das dann schon so aus:

Nach etwa 40 Min. insgesamt ist der ganze Puderzucker geschmolzen.

Rausnehmen und abkühlen lassen.


In der Zwischenzeit 200g Puderzucker in eine große Schüssel mit Deckel (ganz wichtig!) sieben.

200g "Lindt Zimt und Koriander Kuvertüre"

im Wasserbad schmelzen.


Die abgekühlten Mandeln evtl. nochmal voneinander lösen,
auf die Kuvertüre geben und rühren, bis sich alles gleichmäßig vermengt hat.

Dann die ganze Schokomandelmasse auf den Puderzucker in der Dose,
Deckel fest drauf und schütteln bis sich die Mandeln gelöst haben.

Fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen und LG von Caro

ACHTUNG 
edit 2009:
Leider scheint es die Kuvertüre nicht mehr zu geben. Man kann aber die Schokolade auch selber sehr gut mit Zimt und Koriander würzen oder nimmt andere weihnachtliche Gewürze. Außerdem bin ich dazu übergegangen, den Puderzucker und die Mandeln in einer großen Pfanne zu schmelzen, da mir zu viele Backbleche schwarz geworden sind oder der Zucker gar nicht schmolz.

Kommentare:

  1. CARO, bist du wahnsinnig! da läuft mir ja schon beim bilder betrachten das wasser im mund zusammen ;o))

    vielen dank für das herrliche rezept!

    gglg
    ute

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Caro, die Zutaten stehen schon auf der Einkaufsliste fürs Wochenende . :O))))

    Hmmmm ich könnte da grad so losnaschen , die sind so was von lecker und jetzt freue ich mich erst recht auf das Wochenende !!

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. ob du es glaubst oder nicht....aber ich mag die gar nicht! *gg*

    wahrscheinlich bin ich die einzige aus dem e.-forum, die die nicht liebt!

    vielleicht sollte ich sie aber mal zum verschenken machen..........

    gglg, lina

    AntwortenLöschen
  4. ich hab bei Lindt nachgefragt, warum ich diese leckere Couverture nirgends finde... tja, sie wurde wegen zu geringer Nachfrage aus dem Handel genommen. SKANDAL!!! jetzt muss ich mir das ganze wohl selbst zusammenmischen, denn ich will das Rezept unbedingt ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  5. Hat schon jemand ein Rezept für die Couverture gefunden. Habe mich unsterblich verliebt (in die Mandeln) aber die sind so teuer ...

    ;)

    AntwortenLöschen
  6. ich hab am Wochenende dann mal versucht, das Rezept mit Lindt Schoki Zimt & Koriander (ja, es gibt eine Alternative zur Couverture) zu testen. Irgendwie haben meine Mandeln nach Kohle geschmeckt ;-), dabei hab ich schon weniger Hitze genommen. Hab dann einfach die gebrannten Mandeln nach nem anderen Rezept gemacht und mit Teil 2 Deines Rezeptes kombiniert... LEGGÄÄÄÄ! man, die waren echt schnell verputzt. :-)

    AntwortenLöschen
  7. mmmh, das sieht superlecker aus! hoffentlich schaff ichs noch, das rezept auszuprobieren! ich habe dich und das rezept mal heute in meinem posting verlinkt.

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin gestern beim einkaufen sozusagen vor das L*i*n*d*t-Regal gelaufen und habe mich spontan an Dein Rezept erinnert.
    Das werde ich in diesem Jahr garantiert ausprobieren.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Müßt Ihr immer sooooo verführerische Sachen posten ???
    Das ist gemein und geht schon beim Lesen direkt auf die Hüften.
    Aber ich werde es sicher mal ausprobieren.
    DANKE!
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. wie lange brauchen die ca in der pfanne?

    Werd ich morgen gleich probieren

    Danke danke

    AntwortenLöschen
  11. Ich habs heute gleich zweimal probiert, bei der ersten Ladung scmolz der Puderzucker nicht dachte wegen Heißluft, dann nach über einer Stunde doch, doch dann waren die Mandeln verbrannte Mandeln, bei der hzweiten Ladung leider ähnlich, ich werde das nächste Mal auch die gebrannten Mandeln a la Tupper machen, doch der Rest, Wahnsinn!!!!
    Hab einfach Vollmilchkouvertüre mit Zimmt und Lebkuchengewürz verfeinert. ;-)
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. So, das werden dann Weihnachtsmitbringsel für die Familie. Geschenke dürfen wir nicht machen, aber Schokolade ist doch kein Geschenk, oder???

    AntwortenLöschen
  13. Mmmmhhhhh - jetzt erst (Dank Bella) entdeckt
    wird am Wochenende sofort ausprobiert !
    DANKE !
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  14. Wir lieben diese Mandeln.
    Und tatsächlich so leicht gemacht.
    Da holt man sich schnell Weihnachten ins Haus.
    Vielen Dank, dass Du so ein schönes Rezept weitergibst.
    Auch wir nutzen jetzt in der vorweihnachtszeit diese Köstlichkeiten als Mitbringsel.
    Danke
    LG sOnne

    AntwortenLöschen
  15. Ohhh, das klingt lecker - habe gerade den Link bei NupNup gefunden.
    Das wird ganz bestimmt ausprobiert.
    Vielen Dank für die sündhafte Leckerei.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  16. Vorhin grade nachgemachtund für unglaublich lecker befunden ;o)
    Danke!

    AntwortenLöschen
  17. Oh Caro, wie cool ... äh ... heiß, Mandeln, bei denen (vermutlich) nichts anbrennen kann :-) Das ist fein und kommt gleich in My Monday Mhhhhhhh mit rein.

    Vielen lieben Dank für´s Teilen, das probier ich auf jeden Fall aus, nachdem die letzte Fuhre gebrannte Mandeln irgendwie nur ein schwarzer Klumpen wurde :-)

    Einen wundervollen Tag wünsch ich dir!

    Katja

    AntwortenLöschen
  18. Jeahhhh, so ein tolles Rezept... so spar ich mir die vielen Päckchen von Lindts Weihnachtsmandeln. Das ist eine super leckere Idee und wird gleich umgesetzt. Schön, dass du auch bei My Monday mhhhh dabei bist.
    Liebe Grüsse Melanie

    AntwortenLöschen
  19. Genial, das muss ich probieren!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  20. Hab das Rezept gestern gemacht, und ich muss sagen ich bin ein bißchen enttäucht. Von der Schokolade schmeckt man überhaupt nichts. Die Mandeln schmecken wie gebrannt Mandeln. Also von "Schokomandeln" ist das Rezept noch sehr weit weg meiner Meinung nach.

    AntwortenLöschen
  21. Alle Jahre wieder …

    Seit mindestens zwei Jahren lese ich in der Vorweihnahtszeit irgendwo Lobeshymnen über dieses Rezept. Gestern ging es mir wieder so - ich glaube, auf Pinterest, und heute hab ich die Mandeln gemacht.
    Sie sind sehr lecker geworden, allerdings werde ich bei der nächsten Fuhre den Schokoanteil mal erhöhen und sehen, ob das dann auch so gut funktioniert.

    Vielen Dank und eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!
    Maja

    AntwortenLöschen
  22. Jedes Jahr dasselbe: Immer bin ich zu schusselig, das Rezept zu drucken oder zu notieren und jedes Jahr suche ich mir einen Wolf. Und jedes Jahr mache ich die, die sind einfach nur super. :-)
    Übrigens lassen sich die Mandeln leichter voneinander lösen, wenn man die auf ein gebuttertes Backblech gibt. Das Fett der Butter hilft beim trennen. Also, jetzt nciht dick Butter drauf, sondern nur ein bisschen, das reicht schon.

    AntwortenLöschen
  23. Mmmmhhh, sind die lecker!! Ich habe mich gestern das erste Mal aufgerafft, dein Rezept zu probieren und bin wirklich begeistert (und froh, noch eine alte Pfanne vom Schrottwichteln in der Bude zu haben). :D Mensch sind die lecker! Muss mich zusammenreißen, nicht alle selbst zu essen, bevor ich sie verschenke. ;-) Danke für das tolle Rezept!

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  24. Hej, das Rezept ist grandios. Ich musste es schon an beide Elternteile weitergeben und war auch so frei, es übersetzt (natürlich mit Link) in meinem Blog zu teilen. Falls das nicht okay ist, nehme ich es natürlich sofort wieder runter. Eine Illustration dazu hab' ich auch gemacht. Dalls du mal reinschauen willst, hier ist der Link: https://hedgefairy.wordpress.com/2014/12/10/recipe-illustrated-chocolate-almonds/

    AntwortenLöschen
  25. Diese Mandeln haben bei mir auch eine Sucht ausgelöst. Soooo lecker! Danke für dein Rezept
    Herzliche Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  26. Die Mandeln sind wirklich oberlecker, es gibt wieder Schokotäfelchen von Lindt mit Zimt und Kardamon.
    Ich habe es auch in der Pfanne gemacht.

    AntwortenLöschen